Herzlich willkommen bei oehlerfoto.de!

<< Herbsteindrücke 2018 >>

Sondergal 01

Am 30.09.18 ging es bei bestem Fotowetter nach der Arbeit mal nach Oberau an die "Berliner Schiene". Eine Fotografenschar hatte sich an der bekannten Stelle ebenfalls schon eingefunden. Zuerst brachte Vectron 383 001 der CD Cargo einen langen Kalkzug aus dem Elbtal herauf.

Sondergal 01

Dann folgte mit 155 097 und ihrem fotogenen Mischgüterzug Friedrichstadt-Seddin der Hauptgrund, warum sich die Fotografenmeute an diesem Tag an der Stelle eingefunden hatte.

Sondergal 01

Nach diesem Highlight wurde hinüber an die "LDE" gewechselt und 162.004 der Hectorrail in Empfang genommen, welche bei Jessen den vollen Kesselwagenzug DGS69361 von Stendell nach Coswig brachte.

Sondergal 01

Als nächster Fotopunkt wurde der Ausweich- und Überholbahnhof Weißig aufgesucht. 372 004 der CD Cargo karrte eine lange Leine neuer Fahrzuege aus dem VW-Konzern aus Richtung Tschechien heran.

Sondergal 01

Als nächstes rauschte der Captrain-Vectron 193 782 mit einem Ganzzug nagelneuer Getreidewagen vorüber. Ein wirklich wunderbar anzuschauender Zug!

Sondergal 01

Auch 2018 verkehrte die EAB mehrmals dampfbespannt. 86 1333 konnte auf einer ihrer alten Stammstrecken zeigen, was noch in ihr steckt. Am Morgen des 16. September ist sie mit dem ersten Zug des Tages nach Annaberg in der Steigung bei Raschau lautstark zu Gange.

Sondergal 01

Das nächste Foto des selben Zuges entstand auf der bekannten Markersbacher Schwimmbadbrücke.

Sondergal 01

Und last but not least wurde dem Zug ein drittes Mal in den Feldern hinter Walthersdorf "aufgelauert".

Sondergal 01

In "schöner Regelmäßigkeit" müssen auf der Verbindung Chemnitz-Leipzig Triebwagen der Baureihe 648 (Coradia Lint von Alstom) als Ersatz für die ER20-bespannten Reisezüge aushelfen, da der MRB immer wieder die gleichzeitigen Ausfälle mehrerer Loks zu schaffen machen. Dies war auch an einigen Tagen im Herbst 2018 der Fall. Das Doppel aus 648 296 und 648 297 konnte hier am Morgen des 18.09.18 bei der Durchfahrt in Wittgensdorf ob Bf fotografiert werden.

Sondergal 01

Die Rückleistung nach Leipzig wurde dann auf dem Burgstädter Stadtviadukt fotografisch dokumentiert.

HSB09

Am traumhaft schönen 11.Oktober 2018 wurde endlich einmal das lang gehegte Vorhaben eines Harzbesuches umgesetzt. Früh im Morgengrauen ging es in Chemnitz los und dreiviertel neun wurde in Schierke bereits das MTB aus dem Kofferraum gepackt und los ging´s auf den Brocken hoch, dem ersten Zug entgegen. Gegen viertel elf, nicht weit hinter dem Ausweichbahnhof Goetheweg, bollert die erst kürzlich hauptuntersuchte und dabei ihrer EDV-Nummer "beraubte" 99 234 mit dem ersten Brockenzug des Tages in Richtung Gipfel und strahlt mit der Sonne um die Wette.

HSB11

Nur wenige Minuten später ist sie in der Brockenspirale am Hirtensteig schon wieder auf der Rückfahrt, denn der Ausweichbahnhof Goetheweg will vor dem nächsten Zug erreicht sein.

HSB10

Dieser ließ nicht allzulang auf sich warten und 99 7239 konnte kurz vor dem Brockengipfel mit der Kamera in Empfang genommen werden..

HSB12

Auf dem Brocken wurde es mir dann entschieden zu voll und so ging es mit dem Bike über paar nette technische verblockte Trails wieder hinunter nach Schierke. Rad in den Kofferraum und ab nach Elend. Hier hatte ich vom Herbsturlaub 2016 für den ersten Dampfzug nach Eisfelder Talmühle noch eine Stelle im Kopf, die große Kurve hinter der Bahnhofsausfahrt. 99 7232 donnerte dann bei herrlicher Herbstlaubfärbung an mir vorüber - Motiv wie geplant im Kasten!

HSB13

Der Harzquerbahnzug wurde nun mit dem Auto verfolgt und an der großen Lichtung kurz vor Sorge ein weiteres Mal erfolgreich abgepasst.

HSB14

Dann ging es schnurstracks nach Drei Annen Hohne, denn es sollte auch das Drängetal aufgesucht werden, da durch Sturmschäden und nachfolgende Rodungen entsprechend freie Stellen für das Fotografieren enstanden sind. 99 7245 brachte den nächsten Zug mit Brockenbesuchern aus Wernigerode herauf.

HSB15

Durch den längeren Halt in Drei Annen Hohne wurde der Zug sogar ungeplant noch bei der Ausfahrt "mitgenommen" wobei dieser ziemlich verrußte Schnappschuss entstand.

HSB16

Die Ausfahrt Drei Annen Hohne ist eines der meistfotografierten HSB-Motive und natürlich habe ich es auch gemacht. 99 7241 bringt am Nachmittag den nächsten rappelvollen Zug zum Brocken.

HSB17

Das letzte Motiv vor der Heimreise entstand noch einmal im Drängetal, wo 99 7239 unterhalb des Jugendwaldheims "Drei Annen" bergwärts stampft.

Sondergal 01

Der 13. Oktober versprach wieder ein Tag mit Sonne satt von früh bis abends zu werden. Morgens war ein Sonderzug zum Weimarer Zwiebelmarkt angekündigt, welcher den Weg über meine "Hausstrecke" nehmen sollte. Da es früh noch knackig frisch war, hatte ich mir das Motiv der Ausfahrt aus Narsdorf mit einer schönen langen Dampffahne über dem Zug in der Morgensonne ausgemalt. Aber leider Pustekuchen - der Regler der 35 1097 blieb fast geschlossen, was wohl in erster Linie daran lag, dass am Zugende die Glauchauer 118 770 kräftig schieben half.

Sondergal 01

Dafür gelang von der gleichen Fotoposition ein ganz ansehnlicher Nachschuss der Babelsbergerin, der mir im Nachhinein nun besser gefällt als das eigentlich geplante Bild.

Sondergal 01

Nach dem Frühstück habe ich mich dann auf den Weg nach Nossen gemacht. Schon lange hatte ich geplant, endlich einmal die Hectorrail-Dieselungetüme im Kesselverkehr zu besuchen. Nachdem gegen 10.00 beide Loks aufgetankt wurden, sollte es ja bald losgehen. Aber denkste - geschlagene zwei Stunden musste ich warten, bevor sich endlich der erste Leerzug aus Rhäsa auf den Weg machte. 861.002 überquert hier die Muldebrücke hinter der Bahnhofsausfahrt in Nossen. Die ehemalige Norwegen-Lok hört inzwischen auf den Namen "Hulk".

Sondergal 01

Der zweite Zug folgte dann schließlich auch erst gegen halb zwei. Die inzwischen einzige Stelle mit Frontlicht fand sich bei Eula, hier wurde dann 861.001 namens "Thor" verewigt. Aufgrund der in Norwegen zu erwartenden Schneeverwehungen und Vereisungen wurden die Frontlampen ursprünglich direkt unter den Führerstandsfenstern platziert, um sie vor Schäden zu schützen und die Erkennbarkeit zu gewährleisten. Mittlerweile wurden sie an die übliche Position über den Pufferträgern versetzt, man erkennt aber noch die nun mit Blechdeckeln verschlossenen ehemaligen Öffnungen unter den Fenstern.

Sondergal 01

Im oberen Wittgensdorfer Bahnhof ist die Einbindung des Anschlussgleises zum Tanklager Hartmannsdorf mit einer Schutzweiche und Prellbock gesichert. Dadurch kann man auch hier ein Motiv mit "Prellbockblick" umsetzen. 261 012 passiert am Nachmittag des 17.10.18 mit der Übergabe aus Hartmannsdorf dieses Stelle.

Sondergal 01

In letzter Zeit sind immer öfter die rot-weiß lackierten ehemaligen East West Railways-Ludmillas vor dem Gipspendel nach Küchwald anzutreffen. 232 484 zieht am Mittag des 06.11.18 den Leerzug vorbei am bunten Herbstlaub in den Feldern bei Herrenhaide.

Sondergal 01

Probleme mit dem Rollmaterial sind auf der Relation Chemnitz-Leipzig wie oben bereits erwähnt an der Tagesordnung. Neben der langfristig angemieteten 223 152 im Integro-Outfit kommen auch hin und wieder andere Wagen mit zum Einsatz. So auch am 06.11.18, als ein ehemaliger National Express-Wagen hinter der Lok eingereiht war, der auch ganz gut zum Lackierungsschema der Lok passt. Das Foto entstand kurz nach der Ausfahrt des Bahnhofes Küchwald.

Sondergal 01

Nur wenige Minuten danach verließ 232 484 mit ihrem beladenen 11-Wagen Gipszug wieder den Bahnhof Küchwald.

Home zurück