Herzlich willkommen bei oehlerfoto.de!

<< Schöne Oktobertage >>

FBB79

Sehr zuverlässig verkehrt seit einigen Wochen bislang der nachmittägliche Kohlevollzug Profen-Küchwald. Am Nachmittag des 06.10.21 brachte 266 006 die Kohle heran und wurde an der Auerwalder Straße im Chemnitzer Stadtteil Borna in der schon tief stehenden Herbstsonne abgelichtet.

FBB80

155 204, bei der PRESS mit der Ordnungsnummer 059 eingereiht, brachte am Mittag des 07.10.21 einen Kesselzug aus Wilhelmshafen nach Hof. Der Zug fuhr in Umleitung über Chemnitz und konnte somit in den Feldern bei Glösa auf den Chip gespeichert werden.

Ludmilla 351

Am Freitag den 08.10.21 traute ich meinen Augen kaum! Nur zufällig war ich gerade am Küchenfenster und warf einen flüchtigen Blick hinaus. Zu ungewohnter Zeit, nämlich 13.28 Uhr, fuhr ein Leerkohlezug aus dem Bahnhof Küchwald aus - aber mit welcher Bespannung! Ein Russe hing am Zug! Die Abfahrtzeit bedeutete allerdings keinen Kreuzungshalt in Cossen. Ohne zu Zögern packte ich den Fotorucksack, stieg ins Auto und düste auf die A72 hinterher. Ziel war das Viadukt in Niedergräfenhain. Trotz Bleifuß´ verpasste ich den Zug wohl um 2min. Somit blieb nur der Abschnitt Plagwitz-Profen für ein Foto übrig. Daher ging es nach Knauthain, Zeit blieb aufgrund der Baustellen bei Borna und Neukieritzsch noch genug. Bei strahlendem Sonnenschein kam dann 132 426 der N.R.E in Diensten von Triangula mit der Leerkohle am nördlichen Stellwerk im Bahnhof Knauthain vorbeigerauscht. Was für ein Start ins Wochenende!

Ludmilla 351

Das Dresdner Dampflokfest fand pandemiebedingt dieses Jahr erst im Herbst statt. Es gab im Rahmenprogramm wieder zahlreiche Sonderfahrten. Aus der Schweiz war vom gleichnamigen Verein die 01 202 der ehemaligen Bundesbahn angereist, welche am Samstag einen Sonderzug über Nossen und Chemnitz wieder nach Dresden fuhr. Der Morgen des 09.10.21 gestaltete sich allerdings schwierig. Ab Nossen hing ein dichtes Nebelband über der Landschaft, hinter Deutschenbora sah man die hand vor Augen kaum. Dadurxh fiel Rothschönberg als geplantes Fotomotiv aus, der einzige Ort mit etwas Sonne war die Stadt Nossen. Somit wurde zusammen mit zahlreichen Gleichgesinnten die imposante Ausfahrt aus dem sich noch in dampflokgerechtem Umfeld befindlichen Bahnhof von der Straßenbrücke aus festgehalten.

Ludmilla 351

Es sprach sich dann schnell herum, dass die 132 426 auch am Wochenende die Leerzüge aus Küchwald abfahren sollte. Zur Mittagszeit bleibt auf dem nichtelektrifizierten Abschnitt Küchwald-Geithain nur das Feld bei Himmelhartha als Motiv mit Frontlicht übrig. 132 426 zog ihre Leine Fals ebenfalls am 09.10.21 an einer handvoll Fotografen vorbei durch die schöne Oktobersonne.

Ludmilla 351

Das Gerücht bestätigte sich leider inzwischen - der Elstertalexpress verkehrte wohl diesen Herbst zum letzten Mal durch das schöne Elstertal. Glücklicherweise versprach der 10. Oktober ein wunderschöner Bilderbuchherbsttag zu werden und so konnte ich endlich das noch lang gehegte Wunschmotiv der Elsterquerung in Wünschendorf umsetzen. 41 1144 donnert mit dem fotogenen Reichsbahnzug bei Temperaturen nur knapp über null Grad am Sonntagmorgen über die Stahlträgerbrücke.

Ludmilla 351

Die Stelle am Elsterufer eignete sich auch noch perfekt für einen stimmungsvollen Nachschuss.

Ludmilla 351

Dann ging es heimwärts, denn es wartete ja wieder der von 132 426 bespannte Kohleleerzug. Diesmal fuhr man schon eine Stunde zeitiger, was fototechnisch bis Geithain ziemlich ungünstig ist. Aber diesmal konnte ich dafür die Überfahrt über das Niedergräfenhainer Viadukt festhalten, ein Motiv, welches mir bislang auch noch fehlte.

Ludmilla 351

Zwei Wochen später, am 24.10.21, gab es nachmittags wieder "Ludmillaalarm". Zwei LEG-Russen sollten wieder einen Kesselzug von Bitterfeld nach Bayern schaffen. Leider fuhr man später als plan in Bitterfeld ab, so dass die Sonne bei Netzschkau schon sehr tief stand und große Schatten auf die Bäume warf, als 232 158 und 232 673 das weltberühmte Ziegelsteinviaduktüber die Göltzsch befuhren.

Ludmilla 351

Auch an jenem Tag sollte ein Kohleleerzug mit Ludmillabespannung ab Küchwald verkehren. Leider erst bei Einbruch der Dunkelheit, so dass nur ein Standbild von 232 173 und 426 im beleuchteten Bahnhof Küchwald angefertigt werden konnte.

Ludmilla 351

Fotogener als der Kohleleerzug stand der von 285 102 bespannte Leerkalkzug nach Rübeland abfahrbereit in Position.

Ludmilla 351

Zum Saisonabschluss fuhr ich am herrlich sonnigen 30.10.21 nach langer Zeit mal wieder ins geliebte Preßnitztal. Neben den IVK-bespannten Regelzügen war auch die IK 54 wieder einmal vor einem kurzen Personenzug zu erleben. Das erste Foto wurde an der Einfahrt des Bahnhofes Schmalzgrube aufgenommen, wo die Bahn auf einer kleinen Brücke die Preßnitz überquert. Direkt neben dem schönen herbstlich gefärbten Ahorn musste ein ignoranter Eisenbahnfotograf im letzten Augenblick sein Auto abstellen und somit 3 Fotografen das Motiv versauen! Somit blieb nur eine Zweitaufnahme zu tätigen, nachdem er wieder abgerückt war und der digitale Austausch des betreffenden Bildbereiches am heimischen PC.

Ludmilla 351

Selbiger Zug wurde ein zweites Mal zwischen Schlössel und Jöhstadt abgelichtet.

Ludmilla 351

Auch aus Richtung Jöhstadt kommend überquert die Bahn in der Einfahrt Schmalzgrube die Preßnitz auf einer kleinen Stahlträgerbrücke.

Ludmilla 351

Hinter Forellenhof, unweit der Grumbacher Straßenkreuzung, entstand die nächste Aufnahme im Streiflicht der tief stehenden Herbstsonne.

Ludmilla 351

Am Haltepunkt Forellenhof fand ich eine geeignete Stelle, an welcher noch etwas buntes Herbstlaub die Zutat für das nächste Foto des nach Jöhstadt fahrenden Zuges bilden konnte.

Ludmilla 351

Auch für den darauffolgenden mit 99 1568 verkehrenden Regelzug nach Steinbach wurde ich hier bei meiner Motivsuche fündig.

Ludmilla 351

Dann begab ich mich zusammen mit einem mir bekannten erzgebirgischen Eisenbahnfreund auf die Wiese oberhalb des Tales, um von dort noch einmal bunte Herbstaufnahmen anzufertigen. Zunächst erschien 99 1568 mit dem nächsten Zug nach Jöhstadt auf der Bildfläche.

Ludmilla 351

Und auch die wieder talwärts fahrende IK 54 konnte hier mt vielen bunten Bäumen passend in Szene gesetzt werden.

Ludmilla 351

Am darauffolgenden Reformationstag war auf dem RE6 zwischen Chemnitz und Leipzig wieder mal eine Coradia Lint Doppelgarnitur im Aushilfseinsatz. Da es sich um zwei fotogen balu-weiß-rot lackierte Fahrzeuge handelte, nutzte ich die Gelegenheit, um bei wieder herrlichem Herbstwetter auch davon mal ein paar Bilder zu machen. 648 298 und 299 wurden zunächst an der Eisenbahnergartensparte bei Chemnitz-Borna abgepasst.

Ludmilla 351

Die Rückfahrt einige Minuten später wurde aus dem Wipfel "meines Fotobaumes" auch gleich noch mitgenommen.

Ludmilla 351

Am Nachmittag ging es mit dem Fahhrad nochmal in die Felder zwischen Burgstädt und Herrenhaide, wo im Herbst stets viele gelb-orange gefärbte Birken das Bild bereichern.

Ludmilla 351

Die anschließende Rückleistung nach Leipzig wurde am "Zwei-Bäume-Blick" am Burgstädter Stadtrand bildlich festgehalten.

Ludmilla 351

Dann kam auch schon der November. Am Martinstag, den 11.11.21, wurde 261 021 mit der Übergabe aus Hartmannsdorf am Bahnhof Küchwald "aufgelauert".

Ludmilla 351

Am darauffolgenden Tag wurde die selbe Lok mit der Übergabe aus Zwickau von mir bei der Einfahrt in den Chemnitzer Südbahnhof erwartet.

Home zurück