Herzlich willkommen bei oehlerfoto.de!

<< LVT 772/972 - das "Ferkeltaxi" >>


Die LVT der Baureihe 771/772 waren das DR-Pendant zum Uerdinger Schienenbus bei der Deutschen Bundesbahn. Sie kamen auf den Nebenstrecken ländlicher Gebiete zum Einsatz, wovon auch der Spitzname "Ferkeltaxe" zeugt, der Spitzname "Blutblase" verweist auf die dunkelrote DR-Farbgebung und die abgerundete Frontpartie. Die Triebwagen haben sogar die DR-Zeit bis nach der Jahrtausendwende überlebt. Sie wurden bei der DB modernisiert und in das mintgrüne Nahverkehrsschema umlackiert. Heute sind jedoch alle Fahrzeuge aus dem Betriebsdienst ausgeschieden, oft einhergehend mit der Stillegung ihrer Einsatzstrecken Ende der 90er Jahre. Viele Triebwagen wurden nach Kuba und Rumänien verkauft, einige blieben aber zu Glück bei Eisenbahnvereinen betriebsfähig erhalten. Desöfteren sind sie bei der Schwarzatalbahn in Thüringen im Einsatz zu erleben, ebenso wenn die Traditionsgemeinschaft Ferkeltaxi e.V. Sonderfahrten durch Sachsen unternimmt. Die nachfolgenden Bilder stammen von den letzten Einsatztagen auf der inzwischen stillgelegten Chemnitztalbahn und der ebenfalls für den Personenverkehr nicht mehr genutzten Strecke Beucha-Trebsen bei Leipzig. Auch Bilder von Sonderfahrten auf der Muldentalbahn sind dabei. Bleibt zu hoffen, dass es gelingt, in naher Zukunft einen Tourismusverkehr zwischen Glauchau und Amerika im Muldental zu etablieren, damit diese Fahrzeuge wieder im Einsatz auf dieser Strecke zu erleben sein werden.

Ftaxe_01

Im September 1997 steht 772 416 mit Beiwagen 972 516 im Bahnhof von Trebsen (Mulde) zur Abfahrt nach Beucha bereit.

Ftaxe_06

Das gleiche Gespann um die Mittagszeit unterwegs im Wald zwischen Altenhain und Ammelshain.

Ftaxe_07

772 416 mit Beiwagen 972 516 fährt im September 1997 in den Bf Altenhain ein, wie ich finde, eine perfekte Nebenbahn-Atmosphäre.

Ftaxe_08

Ein einzelner Triebwagen reichte für das Fahrgastaufkommen in den letzten Betriebstagen der Chemnitztalbahn oftmals schon aus. Hier ist 772 121 im August
1997 bei zwischen Chemnitz-Glösa und Draisdorf auf dem Weg nach Wechselburg unterwegs.

Ftaxe_09

Etwas später am gleichen Tag konnte der Triebwagen auf der Rückfahrt nach Chemnitz in der Nähe von Stein fotografiert werden.

Ftaxe_02

Im Juni 2004 fanden wieder einmal Pendelfahrten zwischen Glauchau und Wolkenburg auf der stillgelegten Muldentalbahn statt. Zum Einsatz kam das in den
DR-Zustand zurückversetzte Ferkeltaxi-Gespann der gleichnamigen Traditionsgemeinschaft, hier bei der Ausfahrt aus dem Bf Waldenburg.

Ftaxe_03

Bunte Sommerblumen umranden den blutroten Triebwagen im Bahnhof Waldenburg.

Ftaxe_05

Noch ein Bild dieser Fahrten zeigt den LVT in den Wiesen bei Remse.

Ftaxe_10

Am Ostersamstag 2008 unternahm die Traditionsgemeinschaft Ferkeltaxi e.V. eine Sonderfahrt nach Oschatz zum "Wilden Robert". Hier ist der LVT 171 056
mit Beiwagen am Morgen auf der Hinfahrt bei Chemnitz-Glösa auf der Hauptstrecke KBS 520 unterwegs.

Ftaxe_11

Am zweiten Aprilwochenende unternahmen Eisenbahnfreunde der Pressnitztalbahn eine Sonderfahrt ins thüringische Katzhütte. Zum Einsatz kam wieder der
LVT 171 056 der Traditionsgemeinschaft Ferkeltaxi e.V. Dieses Foto entstand auf der Rückfahrt am 13.04.08 kurz vor Chemnitz Hauptbahnhof.

Ftaxe_12

Da die ODEG zum Fahrplanwechsel im Dezember 2008 auch den Personenverkehr auf der „Horkaschiene“ übernahm, fanden bereits im Oktober Schulungsfahrten
des Personals zwecks Streckenkenntniserwerbs statt. Da noch keine Regioshuttle oder Desiro verfügbar waren, wurde die Ferkeltaxe der Ostsächsischen Eisenbahn-
freunde Löbau dazu angemietet. Dieses Bild entstand am Nachmittag des 24.10.08 am bekannten Abzweig Särichen.

Ftaxe_13

Am Wochenende des 09./10.10.10 war auch wieder Betriebstag bei der Erzgebirgischen Aussichtsbahn. Das Ferkeltaxengespann, geführt von 772 312 in DB-Optik,
hat hier am späten Nachmittag des 9. Oktober gerade den Bahnhof Scheibenberg verlassen.

Ftaxe_14

Auch im Jahr 2011 war wieder die Erzgebirgische Aussichtsbahn unterwegs. Der erste Zug des Tages am 21.08. ist hier bei Raschau unterwegs.

Ftaxe_15

Ebenfalls konnte kurz darauf die Durchfahrt durch den Museumsbahnhof Walthersdorf im Bild festgehalten werden.

Ftaxe_16

Die Rückfahrt des Triebwagenzuges konnte in der bekannten Steigung bei Sehma abgepasst werden, im Hintergrund ist der Pöhlberg zu sehen.

Home zurück